MeinGartenPortal.de
 
10.000 BesucherWeb
Gegen Spam !

Tipps und Tricks - Tagetes: Natürliche Bekämpfung von Blattläusen.

Vorschau: Tagetes in GelbZur natürlichen Bekämpfung von Blattläusen, insbesondere wenn Ameisen die Blattläuse "züchten", eignet sich die Tagetes. Die Tagetes ist unter anderm auch als Studentenblume, Sammetblume, Samtblume oder fälschlicherweise als Tagetis bekannt. Ihre Gattung ist ein gelb bis braun blühender Korbblütler aus Amerika, der mit ca. 35 Arten vertreten ist. Einige Arten sind sehr beliebte Zierpflanzen.

Bereits im Frühjahr können die Samen der Tagetes an den Stellen im Garten ausgebracht werden, wo sich Ameisen mit Ihren "Blattlaus-Züchtungen" niederlassen. Ameise und Blattlaus verschmähen die Tagetes, wodurch auch für die umliegenden Pflanzen ein gewisser "Schutz" vor dem Befall von Blattläusen gegeben wird.

Ist eine Pflanze bereits von Blattläusen befallen, kreuzen ganze Ameisenstraßen den Garten oder die Balkon- bzw. Topfpflanze, dann hilft ein "Tee" aus der Tagetes. Dazu eignet sich die ganze Pflanze (Tagetes ohne Wurzel), welche in ca. 1 cm große Stücke geschnitten in Wasser angesetzt wird. Besonders gute Ergebnisse erzielen sich mit getrockneten Tagetes vom Vorjahr. Um den "Tee" herzustellen sollte man einen Bund Pflanzen (ca. 15 - 20 Tagetes) klein schneiden und in ein Gefäß mit ca. 2 Liter Wasser geben. Nach einer Ruhezeit von 3 Tagen, wenn sich das Wasser gelblich-braun gefärbt hat und gewissermaßen ein "Tee" entstanden ist, können befallene Pflanzen gegossen werden. Dabei empfiehlt es sich, den Tee zum Teil in eine Gießkanne um zu füllen und das Gefäß mit den geschnittenen Tagetes teilen wieder mit Wasser auf zu füllen.

Solange die Anzahl Ameisen und Blattläusen nicht merkbar zurück geht, sollte weiterhin mit dem "Tee" gegossen werden. Sobald der Befall gestoppt wurde und die Pflanzen zu Kräften kommen, kann der Rest des "Tagetes-Tee", mit den Pflanzenteilen als Dünger, unter der Pflanze ausgebracht werden. Wenn beim Schneiden der Tagetes die Samen nicht entfernt wurden, können gelegentlich im nächsten Frühling neue Tagetese sprießen und einen natürlichen Schutz vor Ameisen und Blattläusen bilden.

 User-ID:
 Passwort:
 

Besucher: 166337
Siteviews: 996986

Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen
© 2005-2018 Andreas Müller - Alle rechte vorbehalten.