MeinGartenPortal.de
 
10.000 BesucherWeb
Gegen Spam !

Die Heilkraft der heimischen Pflanzen

Bachblüten

Die Waldrebe zum Beispiel -lateinisch: Clematis vitalba- ist eine beliebte Rank- und Kletterpflanze, die in so manchem Garten Zäune und Häuserwände schmückt. Sie ist überall in der Welt anzutreffen und blüht im Juni und Juli. Die aus ihr gewonnene Blütenessenz ist die Bachblüte Clematis. Sie hilft Menschen, die sich nicht gut konzentrieren können, geistig oft abwesend sind und sich in Phantasien ergehen, weil sie mit ihrer Lebensrealität nicht gut klar kommen, die sozusagen in Tagträume fliehen. Ihr Bemühen, wirklich präsent zu sein, im Hier und Jetzt zu sein und sich aktiv und kompetent ihren Lebensaufgaben zu stellen, wird durch diese Blütenessenz unterstützt.

Blütenessenzen

Auch die Blütenessenz aus dem Fingerhut (der lateinischer Name ist Digitalis purpurea), der von Juni bis August in unseren Gärten blüht, wird in der Naturheilkunde bei Menschen eingesetzt, die den Weg zu ihrem Herzen durch das Denken blockieren, deren Schwierigkeiten in Blockaden im Gefühlsbereich bestehen. In der modernen Medizin dienen Digitalis-Präparate der Behandlung schwerer, zum Teil lebensbedrohlicher Herzerkrankungen.

Weiter zu den Heilwirkungen heimischer Kräuter

 User-ID:
 Passwort:
 

Besucher: 166337
Siteviews: 996989

Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen
© 2005-2018 Andreas Müller - Alle rechte vorbehalten.